Mit Hund im Jenischpark

JenischDamit Finn Fellmann auch mal fremde Gerüche um die Nase wehen, kundschaften wir immer mal wieder neue Hundewiesen aus. Eine, die wir empfehlen können, ist die weitläufige Auslauffläche im Jenischpark an der Elbe. Viel Platz, viele Hunde, viel Spaß.

Aber Achtung: Rundherum hat es gesittet zuzugehen, denn außerhalb der Hundewiese herrscht Leinenpflicht, und auf die achten die Othmarschener wie auf ihren Augapfel. 35 Euro kostet es, wenn die Leine fehlt. Da wird nicht lang gefackelt. Aber so richtig übel nehmen kann man es ihnen nicht, denn ein großer Teil des Parks ist Naturschutzgebiet, und so ist es eben wichtig, dass jede Art ihren ungestörten Raum für sich hat.

Trotz der streng gehüteten Leinenpflicht ist ein Besuch im Jenischpark sehr angenehm, denn auf der Hundewiese tummeln sich immer viele Spielgefährten, und selbst an der Leine ist das Erkunden des wirklich weitläufigen, altehrwürdigen Parks nicht zu verachten. Auch für Zweibeiner nicht. Für die gibt es auch das ein oder andere Café (noch nicht von uns getestet), zum Beispiel dieses: http://www.imjenischpark.de/Ralphs-Kiosk-Das-Parkcafe

Ein Plan des Parks findet sich hier:
http://www.jenischparkverein.de/der-park.html

 

 

2 Gedanken zu “Mit Hund im Jenischpark

  1. huch, das überrascht mich etwas. Wir sind seit 15 Jahren mit Hund im Jenischpark (allerdings vorwiegend an den Wochenenden) und dort laufen ausnahmslos alle Hunde frei herum. Allerdings sind auch alle sehr manierlich, legen keine Jogger und Fahrradfahrer flach und benehmen sich gut. Selbst in dem von Dir geschilderten Cafe liegen die Hunde leinenlos um ihre Besitzer herum… Geht doch mal oben beim Jenischhaus aus dem großen, schmiedeeisernen Tor auf die andere Strassenseite: dort geht der Park noch endlos weiter. Man kann sehr schön an Weihern vorbei laufen und nach einem kurzen Stück an der Strasse gelangt man auch an die Elbe Höhe Teufelsbrück.

Kommentar verfassen