Wenn Hunde miteinander spielen: Animationsprogramm auf der Hundewiese

Zwei Jahre ist unser Fellmann nun alt und seit etwa einem halben Jahr bemerken wir eine deutliche Veränderung seines Spielverhaltens – bzw. seines generellen Umgangs mit anderen Hunden. Während früher jeder verfügbare Hund zu einer Spielrunde eingeladen wurde, ist man nun weit wählerischer. Es kann auch mal zu unfreundlichen Begegnungen kommen – man muss halt seinen Mann stehen. Insbesondere an der Leine macht Finn derzeit ganz schönen einen auf dicken Max – aber davon werde ich an separater Stelle berichten.

Heute soll es um das Spielen von Hunden gehen – und auch wenn es weit seltener geworden ist, zieht Finn doch noch regelmäßig alle Facetten der Spielkunst. Wenn der Spielgefährte kleiner ist (da kann auch gut mal einer nur ein Viertel seiner Größe mitbringen – und trotzdem spielt es sich hervorragend), dann legt man sich für das gegenseitige Beißen und Knabbern eben auf den Boden. Das gegenseitige Jagen steht ebenfalls hoch im Kurs, genauso wie das Posieren und Auffordern mit einem Angeber-Stock. Szenen von Finns Spieltrieb:

Kommentar verfassen